topbild
Beratung, Planung & Sicherheit.

Sanierung

Sanierung von Kesselhäusern, Großkessel (Pumpenwarmwasser) und Dampfanlagen

Bei der Sanierung von Kesselhäusern geht es nicht nur darum, alte Kessel raus, neue Kessel rein. In erster Linie ist das Feststellen der tatsächlich benötigten Wärmelast wichtig, um Kesselgrößen zu definieren.

Ein besonderes Augenmerk ist auf die Wärmeerzeugung (Brenner) zu legen. Hier geht es darum, eine Brennerleistung so dem Wärmebedarf anzupassen, dass möglichst wenig Schaltzyklen entstehen, um die tatsächlich erzeugte Wärme den nachgeschalteten Verbrauchern zu übergeben. Aber nicht nur bei den Warmwasserheizungsanlagen kennen wir uns aus, auch Dampfanlagen mit der entsprechenden Kondensat- und Wassertechnik gehören selbstverständlich zu unseren Aufgaben.

Bei Mehrkesselanlagen gibt es technische Möglichkeiten, die aufgrund von optimierten Brennerleistungsregelung und hydraulischen Anpassungen an das Verteilsystem nachhaltig bis 20% an Energie eingespart werden können.


Sanierung im bewohnten und unbewohnten Bestand

Der Aufgabenbereich der technischen Planungen im bewohnten Zustand zeichnet sich durch spezielle Installationstechniken aus.

Der Investor/Eigentümer kann weiterhin mit Mietzahlungen kalkulieren und der Zeitraum zur kompletten Sanierung in z. B. einer Wohnung kann durch die Wahl der richtigen Materialien auf unter 2 Wochen minimiert werden. Dieser Zeitraum ist inklusiv aller Trockenbau-, Fliesen- und Malerarbeiten.

Im Bedarfsfall kann auch von uns die Gesamtleistung eines Umbaus angeboten werden.

In den letzten Jahren wurde von uns die Sanierung von ca. 3.300 Wohnungen im bewohnten Bestand geplant und teils bis zur Abrechnung betreut.

Kontaktieren Sie uns für Ihren speziellen Fall.